Dragana Damjanovic


Priv.-Doz. Dr. Dragana Damjanovic, LL.M. (Berkeley) Lehrvertretung

Priv.-Doz. Dr. Dragana Damjanovic, LL.M. (Berkeley) Lehrvertretung

Priv.-Doz. Dr. Dragana Damjanovic, LL.M. (Berkeley) vom Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht an der Wirtschaftsuniversität Wien kommt im Wintersemester als Lehrvertretung für Univ.-Prof. Dr. Iris Eisenberger, M.Sc. (LSE) an die BOKU. Sie übernimmt die Lehrveranstaltungen


Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Wien und der Universidad de Alcalà in Spanien (Mag.iur, Dr. iur) und einem postgradualen Studium an der University of California, Boalthall School of Law (LL.M), habilitierte sich Dragana Damjanovic mit einer Arbeit zum Thema “Legal Structures of the EU Social Market Economy“ an der Wirtschaftsuniversität Wien für die Fächer Öffentliches Recht und Europarecht.

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts, mit einem besonderen Fokus auf sozialpolitische und ökologische Aspekte dieser Rechtsmaterie, sowie dem Zusammenwirken von nationalem und Unionsrecht in diesem Bereich. Ihre Veröffentlichungen umfassen ua. Themen des elektronischen Kommunikationsrechts, der Netzwerkindustrien, der Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse, den sozialen Grundrechten oder der sozialen Dimension des europäischen Binnenmarktes. 

Sie arbeitete von 1999 bis 2017 als Universitätsassistentin und Privatdozentin an der Wirtschaftsuniversität Wien, mit mehreren Unterbrechungen für zahlreiche Lehr- und Forschungsaufenthalte im In- und Ausland (ua das EUI in Florenz). Von 2002-2003 Tätigkeit als Rechtsanwaltsanwärterin in einer österreichischen Rechtsanwaltskanzlei.