Gastprofessor im Sommersemester


Rostam J. Neuwirth lehrt im SoSe 2017 (13.-17.3.2017) am Institut für Rechtswissenschaften. Seine Lehrveranstaltung trägt den Titel "Global Governance - Challenges and asian legal contributions: A view from China".

Rostam J. NEUWIRTH ist Associate Professor sowie Programmkoordinator für den Masterlehrgang in International Business Law (IBL) in englischer Sprache an der Juristischen Fakultät der Universität von Macau (China). Zu seinen Forschungsinteressen zählen neben den Bereichen des WTO- und Internationalen Wirtschaftsrechts, Europarechts und der Rechtsvergleichung diverse Forschungsfragen des „globalen Regierens (global governance)“, der sog. „trade linkage debate“, der kulturellen Vielfalt und Kreativwirtschaft, sowie weitere interdisziplinäre Bereiche wie „Recht, Rhetorik und Kognition“ und „Recht und neue Technologien“.

Lehrveranstaltungsinhalt: In der Vorlesung erhalten Studierende einen Einblick in Chinas Strategie zum Thema Nachhaltigkeit. Prof. Neuwirth illustriert die Chancen und Herausforderungen, denen China gegenübersteht. Ebenso werden die Lösungsansätze der chinesischen Regierung zu aktuellen Problemen kritisch betrachtet. Der Kurs durchleuchtet hierbei die Rechtslage sowie politische Programme. Dieser Ansatz hilft Chinas Politik und Einfluss im nationalen wie auch internationalen Kontext zu verstehen.

Lernziele: Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende imstande

  • die Grundsystematik des internationalen Rechtssystems zu skizzieren.
  • Chancen und Herausforderungen der steigenden Bedeutung Asiens und der Volksrepublik China zu diskutieren.
  • strategische rechtspolitische Herausforderungen der Volksrepublik China zu erklären.
  • wesentliche Kooperationsinitiativen auf globaler, regionaler und lokaler Ebene der Volksrepublik China zu beschreiben.
  • Probleme, die sich aus kulturellen und soziologischen Unterschieden zwischen Asien und dem Westen ergeben, zu erkennen und zu bewerten.

Termine: 13.-17.03.2017 (jeweils 10.00-12.30 und 14.00-16.00).

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: BOKUonline.


06.02.2017