Neue Mitarbeiterin


Paula Resch ist ab 1.2.2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rechtswissenschaften. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit Kryptowährungen, Smart Contracts und Blockchain-Technologien. Im Projekt „KryptoStaat“ arbeitet sie dabei eng mit WissenschaftlerInnen aus technisch-ökonomischen Bereichen sowie des Finanzrechtes zusammen.

Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, der University of Sydney und der Universität Luzern forschte sie am Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung der Universität Wien zu internationalem und nationalem Weltraum- und Technologierecht. Nebenbei studiert sie Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur.

Zusätzlich absolvierte sie mehrere Praktika in verschiedenen Wiener Rechtsanwaltskanzleien, unter anderem bei bpv Hügel, DLA Piper sowie Lansky, Ganzger und Partner.

Nähere Informationen finden Sie unter: Paula Resch


17.01.2017