Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2018-05-01 - 2021-07-31

„Co-creation practices“ und „co-creation research“ befinden sich im Aufschwung; in ganz Europa entstehen neue Initiativen durch Kollaboration verschiedener Stakeholder. Bislang gibt es jedoch keine systematischen Studien, die untersuchen, wie sich verschiedene soziokulturelle und regulatorische Bedingungen auf „co-creation“-Instrumente (public procurement of innovation, co-creation facilities und living labs) auswirken. Ziel des Projekts ist es, eine „EU Policy Roadmap“ für „co-creation practices“ sowie „co-creation research“ zu entwickeln. Dafür werden in zehn europäischen Staaten komparative Studien und koordinierte grenzübergreifende Experimente in den Bereichen „robotics“ und „urban energy“ durchgeführt. SCALINGS ist dabei in mehr als zwei Dutzend europäische co-creation Initiativen integriert. Die Ergebnisse sollen darüber hinaus in einem Trainingsprogramm („boot camp“) umgesetzt werden und auf diese Weise anderen EU Konsortien zugutekommen.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-04-01 - 2016-11-30

Zusammen mit dem WWF, dem Auftraggeber dieser Studie, wurden in diesem Projekt Einsichten und Resultate aus zwei Vorgängerprojekten in einem Buch für eine breite Öffentlichkeit aufgearbeitet und dargestellt. Ausgehend von einer flächendeckenden Analyse der Wildnistauglichkeit für das gesamte österreichische Bundesgebiet wurden 39 sehr naturnahe Gebiete, die größer als 1000 Hektar sind, identifiziert. Die räumlich explizite Abschätzung des Wildnispotenzials Österreichs erfolgte in Anlehnung an das Wildnis-Kontinuum-Konzept, bei dem jeder Lokalität ein quantitativer Wildnis-Qualitätswert zugeordnet, der auf einer Skala (z. B. zwischen den Werten 0 und 1) die Zugehörigkeit zu „Wildnis“ wiedergibt. Neben grundsätzlichen Überlegungen der Wertigkeit und Wichtigkeit des Thema Wildnis im Kontext einer vom Menschen überformten Landschaft wie sie in Österreich anzutreffen ist, werden die 39 Gebiete individuell vorgestellt und ihre Besonderheiten dargestellt.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2018-07-01 - 2021-06-30

Die Steuerung des Güterverkehrs ist in den letzten Jahren in den Fokus der öffentlichen Verwaltung gerückt. Insbesondere in den Ballungsräumen wird unter dem Begriff City-Logistik versucht, die städtische Infrastruktur zu entlasten und gleichzeitig die Versorgungsqualität in der Stadt zu verbessern. Darüber hinaus nutzt der Güterverkehr die Straßen wegen der hohen Achslasten wesentlich stärker ab als der Personenverkehr und ist somit für die Planung der Straßenerhaltung von essentieller Bedeutung. Diese Problemlage motiviert die Länderverwaltungen in der Österreichischen Ostregion – Wien, Niederösterreich und das Burgenland – den Aufbau eines Planungsverkehrsmodells für den Güterverkehr zu erwägen. Das gegenständliche Forschungsprojekt ist die Umsetzung dieses Vorhabens.

Betreute Hochschulschriften